Footer Navigation

Main Content

 
  

Regionalstelle Basel

Arbeit und Integration

An der Mitgliederversammlung vom 8. Juli 2020 wurde der Verein SAH Region Basel offiziell aufgelöst. Seit diesem Datum gehört der SAH-Standort an der Basler Rebgasse als Regionalstelle zum SAH Zürich.

Als Schwesterorganisation hat das SAH Zürich laufende Projekte und bestehende Mitarbeiterinnen übernommen. Diese Synergie öffnet Türen für neue bedarfsgerechte, zielgruppenorientierte Angebote in der Region Basel.

  
 

Kontakt

SAH Regionalstelle Basel
Rebgasse 1
4058 Basel

061 327 92 92
info(at)sah-bs.ch

Verantwortliche Regionalstelle
Laura Niklaus

 
 

CT2

Ab November 2020 bieten wir das kostenlose Angebot CT2 Coaching TransFair in Basel-Stadt an. Motivierte Lehr- und Studienabgänger*innen werden beim erfolgreichen Einstieg in das Berufsleben mit Einzel- und Bewerbungscoaching unterstützt.

 

Sauberkraft

Das Arbeitsintegrationsprojekt «Sauberkraft» wird momentan konzeptionell überarbeitet.

Als praxisorientiertes Qualifizierungsprogramm für die Zielbranche Reinigung richtet es sich an fremdsprachige Personen mit wenig Deutschkenntnissen und geringer bzw. nicht vorhandener fachlicher Qualifizierung, die beim (Wieder-)eintritt in den ersten Arbeitsmarkt auf Unterstützung angewiesen sind.

 
 
 

Hilfswerkvertretung

Im Auftrag der Schweizerischen Flüchtlingshilfe (SFH) war das SAH Region Basel bis Februar 2019 für die Koordination, Einsetzung und Schulung von Hilfswerksvertretenden zuständig. Diese nahmen ihre Aufgabe im Empfangs- und Verfahrenszentrum Basel und in den Gefängnissen der Nordwestschweiz wahr. Bis zur Asylgesetzrevision am 1. März 2019 war die Hilfswerksvertretung im Asylverfahren gesetzlich verankert und stellte als fester Bestandteil des Asylverfahrens, eine vollständige und faire Anhörung der Asylsuchenden sicher.

Negative Entscheide werden nach den gesetzlichen Vorgaben fünf Jahre aufbewahrt.

Ehemalige Mitarbeitende der Hilfswerksvertretungen können sich für arbeitgeberische Angelegenheiten melden.

Für diese Informationen nehmen Sie bitte mit Sarah Wyss Kontakt auf.

Für Fragen zum Asylwesen in der Schweiz, wenden Sie sich bitte an die Schweizerische Flüchtlingshilfe, www.fluechtlingshilfe.ch.

 

Asylparcours

Bei einem Postenlauf durch Basel-Stadt erleben die Teilnehmenden innerhalb eines Tages die verschiedenen Stationen einer asylsuchenden Person – von der Einreise in die Schweiz bis zum geregelten Aufenthaltsstatus – aus deren Sicht. Den ganzen Tag werden die Gruppen von einer Fachperson als Gruppenleitung begleitet, die Fragen beantwortet und zu Diskussionen anregt. Der Asylparcours ist ein Angebot für Erwachsene und Jugendliche.

Für zusätzliche Informationen wenden Sie sich bitte an den Autor Gasim Nasirov, udugey(at)bluewin.ch, 078 767 43 32.

Main Content